Gespenster fürchten sich doch nicht

Gespensterklänge. A-Cappella-Musical für Kinder
www.musikfabrik.at

(c) Beat Poetry Club

Samstag, 31. Oktober 2020 | 16:00 Uhr
Pölz-Halle Amstetten

Kartenpreise: € 11,50 / 12,50 / 13,50 (Preise inkl. Systemgebühr)
Kartenvorverkauf: Kultur- & Tourismusbüro, Rathaushof Amstetten, Tel. 07472/601-454

 

Einmal im Jahr treffen sich die Gespenster Birne, Phobie, Schnarche, Dagi und Heulsuse in einem geheimen Spukschloss, um ihren sehnlichsten Wunsch auszusprechen. Jedes Gespenst hat eine aktuelle „Lebenskrise“ und wünscht sich, dass diese endlich ein Ende nimmt. Birne hat angst im Dunkeln, Phobie hat Angst vor Spinnen, Schnarche hat Angst vor dem Einschlafen, Heulsuse muss immer heulen und Dagi hat Angst, für immer weiß bleiben zu müssen und will endlich wieder ein Clown sein …
Aber alle Gespenster haben gemeinsam nur einen einzigen Wunsch frei, und dieser Wunsch geht nur dann in Erfüllung, wenn sie es schaffen, den alten, ausgestopften Uhu SchubidUhu mit einem Zauberspruch – unter kräftiger Mithilfe des Publikums – zum Shaken zu bringen.

Ein A-Cappella-Musical für Kinder, in dem es darum geht, einfach man selbst zu sein, so wie man es sich wünscht – frei, seiner Stimme freien Lauf zu lassen. Aber eins ist für das kleine und große Publikum wichtig: „Wer selbst SPUKT, fürchtet sich nicht!“

mit
BEAT POETRY CLUB
Nina Braith, Juci Janoska, Lully Janoska, Mira Vegas-Kratochwil, Ursi Wögerer vocals, beatbox, loop station
Richard Zirkl Sounddesign

www.beatpoetryclub.com