eXtracello

Light My Fire
www.musikfabrik.at

(c) Nancy Horowitz

Samstag, 28. November 2020 | 19:30 Uhr
Pölz-Halle Amstetten
Abo K

Kartenpreise: € 22,00 / 24,00 / 26,00 (Preise inkl. Systemgebühr)
Kartenvorverkauf: Kultur- & Tourismusbüro, Rathaushof Amstetten, Tel. 07472/601-454

 

Das neue Projekt der vier extravaganten Streicherinnen von eXtracello stellt eine lebendige Mischung aus Songs, Eigenkompositionen, Arrangements und Improvisationen zum Thema „Freiheit“ zusammen. Im Konzertprogramm finden sich verschiedenste musikalische Blickwinkel auf das Thema. Zu hören sind Lieder über die grenzenlose Freiheit des Himmels, über die Freiheit, den eigenen Weg zu gehen, über Krieg und Widerstand. Nicht zuletzt nimmt das Programm Bezug auf den Freigeist Friedrich Gulda und beinhaltet auch eigene musikalische Reflexionen der Musikerinnen zum Thema Freiheit. Die ausgewählten Stücke stammen u.a. aus der Feder von Joan Baez, Joni Mitchell, Aretha Franklin, eXtracello, Bob Dylan, Pink Floyd, The Doors und einigen mehr.

Begeistert vom orchestralen Klang der Besetzung und den vielfältigen Möglichkeiten des Instruments beschlossen die vier Musikerinnen 2007, das gelegentliche Zusammenspiel zu intensivieren und gründeten eXtracello. Die große stilistische Vielfalt der Programme entwickelte sich aus den unterschiedlichen musikalischen Schwerpunkten der Vier. Eigenkompositionen, Eigenarrangements und Improvisationen machen die unverwechselbare Handschrift des Ensembles aus, ob Renaissance, Klassik, Jazz, Pop oder Rock. Experimentierfreudig loten die vier Cellistinnen die Grenzen ihres Instruments aus, von der zartschmelzenden Kantilene über noises aller Art bis zum groovigen Rockbass.
 

Edda Breit,  Melissa Coleman, Margarethe Herbert Violoncello
Gudula Urban Violoncello, Vocals

www.extracello.at