Rebekka Bakken

Things You Leave Behind

(c) Andreas H. Bitesnich

Mittwoch, 23. September 2020 | 19:30 Uhr
Pölz-Halle Amstetten
music unlimited

Kartenpreise: € 36,00 / 39,00 / 42,00 / 45,00 / 48,00 (Preise inkl. Systemgebühr)
Kartenvorverkauf: Kultur- & Tourismusbüro, Rathaushof Amstetten, Tel. 07472/601-454 Ö-Ticket www.oeticket.com

 

Informationen zur Verlegung der Veranstaltung

Aufgrund der aktuellen Lage muß die Veranstaltung verschoben werden. Ein Ersatztermin konnte bereits gefunden werden: Mittwoch, 23.9.2020 - 19.30 Uhr. Gekauften Karten behalten für den Ersatztermin ihre Gültigkeit. Sollten Sie am Ersatztermin verhindert sein, nehmen wir Ihre Karten zurück. Bitte wenden Sie sich dafür bis Ende Mai an jene Stelle, bei der Sie die Karten gekauft haben.

Da jedoch für alle Abteilungen der Stadtgemeinde Amstetten der Parteienverkehr auf unaufschiebbare Fälle eingeschränkt wurde, ist eine Rücknahme der Karten im Kultur- & Tourismusbüro Amstetten und bei den Amstettner Veranstaltungsbetrieben im Moment leider nicht möglich. Wir werden Sie - sowohl schriftlich als auch auf unserer Homepage - davon in Kenntnis setzen, wenn der Parteienverkehr wieder möglich ist.

Sollten Sie bis dahin Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Frau Sandra Halbartschlager, Tel. 07472/601-544 oder s.halbartschlager(at)avb.amstetten(dot)at

 

Mit ihrer einmaligen Stimme und ihrem persönlichen Songwriting hat sich Rebekka Bakken, außergewöhnliche Sängerin aus Norwegen, eine treue und breite Fangemeinde geschaffen. Ihr im letzten Herbst erschienenes Album „Things You Leave Behind“ präsentiert sie als gereifte Sängerin und Songwriterin.
Der Albumtitel markiert gleichermaßen Neuanfang und Rückschau und steht für Musik, die ihre Zukunft im Hier und Jetzt erlebt. Es ist ihr persönlicher Befreiungsschlag und eine allgemeine Abrechnung mit Kritikern und anderen Bedenkenträgern. „Die Welt hat sich verändert - und ich war nicht bereit dafür“, meint Rebekka Bakken.  

Aus dieser Stimmung, dieser Irritation entstanden die neuen Songs. Bis auf zwei Titel, darunter ein melancholisch schönes Cover von Cindy Laupers „Time After Time“, singt die kosmopolitische Norwegerin nur einige Songs - stilistisch sehr unterschiedlich und trotzdem stringent durch ihre Stimme und die fest verwurzelte Instrumentierung. So finden sich auf diesem Album expressive „Spoken Words“ à la Tom Waits („Dance For You“), emotionaler Gospel, rockender Blues („Black Shadaes“), melancholischer Country („Sounds Of Us“), eine Prise Ragtime („Charlie“) oder atmosphärischer Vintage-Pop wie etwa in der tieftraurigen Ballade „True North“ oder dem wunderbar dramatischen „Shelter“.

Dabei ist die Musik dieses von ihr selbst produzierten Albums wie ihre Texte: ehrlich, ungeschminkt direkt, analog eingespielt von ihrer langjährigen Band. Musik, die man lange und immer wieder hören will.

www.rebekkabakken.com