Nicolas Tenerani

Nicolas absolvierte seine Ausbildung in Rom. Er spielte in Musicals wie „Shrek“, „Sister Act“,  „Das Dschungelbuch“, „Robin Hood“, „Peter Pan“ und der Rockoper „Othello“. Sein erstes Deutschland-Engagement hatte er in Oberhausen in „Sister Act“, gefolgt von „Mamma Mia!“. Nicolas trat mit seinem Sinatra-Konzert „Cheek To Cheek“ im Mailänder Traditionsclub „Blue Note“ auf und war im TV-Film „L’Uomo die Nomadelfia“ in der Hauptrolle zu sehen. Für das italienische Radio arbeitete er  für den Zyklus „A Viva Voce“ sowie als Synchronsprecher. In Wien war er als Herodes in der konzertanten Fassung von „Jesus Christ Superstar“ zu sehen, sein Programm „Ein Abend mit Nicolas Tenerani“ lief in der Theatercouch Wien. Bis zum Sommer 2019 stand Nicolas als Tony Scibelli in „Bodyguard“ im Wiener Ronacher auf der Bühne, wo er sein Österreich-Debüt in „Tanz der Vampire“ gab.

zurück

(c) Philipp Dietrich