Charles Kreische

Charles Kreische absolvierte seine Ausbildung an der Joop van den Ende Academy in Hamburg. Noch während seiner Ausbildung wurde er als Herbert für die „20 Jahre Jubiläumsproduktion“ von „Tanz der Vampire“ ans Wiener Ronacher engagiert. Ebenfalls in Wien war Charles als Annas in „Jesus Christ Superstar“ zu sehen. Danach tourte er als Billy Kostecki in „Dirty Dancing“ durch Deutschland. Diese Produktion verließ er in München. Dort stand er als Lucien in „Die fabelhafte Welt der Amélie“ auf der Bühne, bevor er nochmals als Herbert zu „Tanz der Vampire“, diesmal an das Oberhausener Metronomtheater, zurückkehrte. Ein weiteres Engagement sollte ihn zum Udo Jürgens Musical „Ich war noch niemals in New York“ bringen, das jedoch wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste. Charles spielte den Sam in der Tourproduktion „Ghost - Nachricht von Sam“, zuletzt konnte man ihn in "Disneys der Glöckner von Notre Dame" u.a. als Quasimodo am Wiener Ronacher erleben. 

zurück