Mark Seibert

Während seiner Ausbildung (New York, Wien) war Mark u.a. in „Footloose", „Hair", „Barbarella" (UA) und „Romeo & Julia" am Wiener Raimund Theater zu sehen. 2006 spielte er in Deutschland „Aida" und „Wicked - Die Hexen von Oz". Es folgten „Der Schuh des Manitu" und „We Will Rock You" (Berlin, Stuttgart). Den Tod in „Elisabeth" gab Mark in Deutschland, Wien und Shanghai. In Bonn war er „Jesus Christ Superstar", danach in „Artus - Excalibur" (St. Gallen) und „Mozart!" (Wien). 2016 debütierte er in Berlin als Graf von Krolock in „Tanz der Vampire", den er auch in Stuttgart spielte. In „Schikaneder" verkörperte er die Titelrolle.  Zuletzt war er als Graf von Krolock in „Tanz der Vampire" (Wien, St. Petersburg) und „Die Päpstin" (Fulda) und „Bonnie & Clyde" (Baden) zu sehen. Ab Oktober übernimmt er in „Pretty Woman“ (Hamburg) die männliche Hauptrolle.

www.mark-seibert.com

zurück

(c) Fabian Boehle