Reinhard Mey

Mr. Lee

(c)Jim Rakete | Elektrola

Donnerstag, 01. März 2018 | 20:00 Uhr
Sporthalle Amstetten

Kartenpreise: € 39,90 / 43,40 / 46,90 / 50,90 / 54,90 (Preise inkl. Systemgebühr)
Kartenvorverkauf: Kultur- & Tourismusbüro Rathaushof Amstetten, Tel. 07472/601-454, Reinhard-Mey-Tickets

Auf den Tag genau 50 Jahre nach seinem ersten Auftritt in Wien kommt Reinhard Mey für eine Österreich-Tournee dahin zurück, wo für ihn alles begann. Damals, Ö3 war grade entstanden, fand Ö3-Chef Ernst Grissemann eines Morgens die Langspielplatte eines jungen, unbekannten Sängers auf seinem Schreibtisch, "Ich wollte wie Orpheus singen" hieß sie und sie gefiel ihm. Da waren endlich ein paar neue Lieder in deutscher Sprache, die genau in das neue Programm von Ö3 passten. Die Hörer liebten die Lieder, das Album lief täglich. Ernst Grissemann lud den jungen Sänger zum Interview ein, und Reinhard Mey erinnert sich noch heute: "Als ich in Wien in mein Hotelzimmer kam, entdeckte ich ein Radio im Nachttisch - eine Sensation - so noble Hotels hatte ich noch nie von innen gesehen, ich stellte es an und es erklang mein 'Orpheus', das war das erste Mal, dass ich ein Lied von mir im Radio hörte, ich stand wie versteinert, sprachlos, es war ein glücklicher Augenblick, an den ich dankbar zurückdenke. Ich traf Ernst Grissemann, und es war wirklich der Beginn einer wunderbaren Freundschaft' ". Grissemann und der Journalist Herbert O. Glattauer nahmen den jungen Künstler unter ihre Fittiche und gaben ihm und seinen Liedern in Österreich eine Bühne und damit den Ausgangspunkt für seine Karriere auch in Deutschland und Frankreich. Viele Tourneen haben ihn seitdem immer wieder zurück an deren Ursprung geführt, die vergangene Abwesenheit erklärt er mit "Respekt vor dem österreichischen Publikum. Ich wollte nicht einfach nur eine Deutschlandtournee exportieren und ein paar Tage Wien-Salzburg-Linz anhängen, ich wollte eine eigene Österreich-Tournee, und dazu gehört für mich die genussvolle Vorbereitung, die Lektüre der österreichischen Zeitungen, ORF sehen und hören und das Wissen um die Aktualität und die Befindlichkeiten in meinem Gastland - und ein besonderes Programm, das gelernt werden will. Die Zeit, mich so liebevoll dahinein zu versenken, wie ich es von mir verlange, hatte ich aus persönlichen Gründen nicht. Jetzt nehme ich sie mir!"
Vom 22. Februar bis 3. März 2018 kommt Reinhard Mey nach drei Jahren Arbeit an seinem neuen Programm "Mr. Lee" für 10 Konzerte auf die Bühne zurück. Wie von Anbeginn seiner Karriere vertraut, ganz allein, nur von seinem Gitarrenspiel begleitet, singt er von Freude und Hoffnung, von Liebe und Zorn, von Glück und Schmerz, erzählt er sein Leben, in dem wir zugleich unser aller Leben wiederfinden. Er singt und es ist, als hörte man einem alten Freund zu, der von einer langen Reise nach Hause kommt. Geerdet und gerade ist er geblieben, Hüter der bedrohten Schätze Glaubwürdigkeit und Vertrauen, Sänger der Menschlichkeit, der Freundschaft und der Wahrheit, auch der unbequemen. Es ist auch diese Verlässlichkeit und Gradlinigkeit, mit der er sein Publikum gewonnen hat, das ihm durch die Jahrzehnte treu geblieben ist und sich dabei - ein Blick in die mit jugendlichen Zuhörern gefüllten Reihen zeigt es -, mit dessen Kindern und Kindeskindern immer erneuert und verjüngt. Noch in 100 Jahren wird man seine Lieder singen, sagen sie - noch singt er sie selbst!

www.reinhard-mey.de