Kartenverkauf zum 50-Jahr-Jubiläum läuft sensationell:

ZWEI ZUSATZVORSTELLUNGEN FÜR HAIR


1967 - vor genau 50 Jahren - wurde HAIR aus der Taufe gehoben. Das "American Tribal Love-Rock Musical" feierte Off-Broadway-Premiere und startete damit seinen Siegeszug rund um den Globus. Und dass HAIR bis heute nichts an Aktualität eingebüßt hat, zeigt der Run auf die Karten für den Musical Sommer Amstetten.

Der Vorverkauf läuft dermaßen gut, dass sich Intendant Johann Kropfreiter bereits jetzt entschlossen hat, zwei Zusatztermine für den Verkauf freizugeben: "Ich kann mich nicht erinnern, dass wir jemals so früh mit dem Thema Zusatzvorstellungen konfrontiert waren. Eine wirklich wunderbares Ostergeschenk für uns, aber vor allem für unsere Kunden, die nun ihren Lieben die besten HAIR-Tickets ins Nest legen können!"

Ab Montag sind die Karten für die Zusatztermine Mittwoch, 26. Juli und Mittwoch, 2. August / Beginn jeweils 19.30 Uhr im Vorverkauf erhältlich.

Barbara Obermeier, Drew Sarich, Marjan Shaki, Oliver Arno, Jana Stelley
(c)Gerhard Sengstschmid

Weitere Cast-Mitglieder verpflichtet

PUBLIKUMS-LIEBLINGE SPIELEN IN AMSTETTEN


Nachdem Intendant Johann Kropfreiter bereits die Rolle des „Berger“ hochkarätig mit Drew Sarich besetzen konnte, hat er nun die nächsten Asse aus dem Ärmel geholt.

Mit Marjan Shaki als „Sheila“, Barbara Obermeier als „Crissy“ und Jana Stelley als „Jeannie“ ist es ihm gelungen, drei „Hauptrollen-erprobte“ Damen für HAIR nach Amstetten zu holen. „Ich bin sehr glücklich, dass mit Barbara Obermeier, die im letzten Jahr in Footloose die Ariel Moore spielte, und Jana Stelley, die Muse Kira aus Xanadu 2013, zwei ehemalige Hauptdarstellerinnen nach Amstetten zurückkehren. Dazu kommt mit Marjan Shaki ein absoluter Musical-Profi, der perfekt in die Darstellerriege Amstettens passt“, ist Kropfreiter von seinem „Drei-Mäderl-Haus“ begeistert.

Und auch die Rolle des Claude konnte mit Oliver Arno prominent besetzt werden. An der Seite von Drew Sarich wird er sich, gemeinsam mit dem restlichen Tribe, gegen das Establishment auflehnen. Noch sind einige Positionen unbesetzt, doch es sollte nicht mehr allzu lange dauern, bis die 20-köpfige Cast komplett ist - ein Verhandlungsende zeichnet sich bereits ab.

HAIR hat sich - auch abseits des Besetzungsthemas - zum absoluten Renner entwickelt: Der Kartenvorverkauf läuft prächtig! Eine Tatsache, die Intendant Kropfreiter ein breites Grinsen ins Gesicht zeichnet, wann immer man ihn darauf anspricht. „Ich hoffe, der Trend hält an und wir können uns im heurigen Sommer über den einen oder anderen Zusatztermin freuen!“

Barbara Obermeier, Marjan Shaki,
Oliver Arno, Jana Stelley
(c)kommunikationsagentur.sengstschmid.

HAIR 2017 steht beim Musical Sommer Amstetten am Programm

DREW SARICH IST „BERGER“!


Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierte Intendant Johann Kropfreiter am 10. Jänner 2017 sein Leading Team und einen der Hauptdarsteller. Neben Regisseur Alex Balga, stellten sich auch Choreograph Jerôme Knols und der musikalische Leiter Christian Frank den Fragen der Journalisten. Die Überraschung des Tages war aber die Präsentation des ersten Darstellers: Mit Drew Sarich konnte einer über die Grenzen hinaus bekannter Musical-Profi für die Rolle des „Berger“ gewonnen werden.

„Wir sind voll im Plan“, berichtete Intendant Kropfreiter, „Am Wochenende haben die Auditions in Wien stattgefunden. Mit knapp 500 Anfragen haben sich so viele Darsteller wie noch nie zuvor für eine Produktion des Musical Sommers Amstetten beworben. Rund 180 davon haben wir in zwei Tagen gecastet. Viele bekannte Gesichter, aber vor allem tolle Typen, die man für HAIR braucht, waren dabei.“ Auch der Kartenvorverkauf läuft perfekt: Im Vergleich zum Vorjahr lag man mit Jahresende rund 73 Prozent voran. Das ist Ansporn, aber auch Herausforderung, denn die Latte liegt mit 11.050 Besuchern bei FOOTLOOSE im letzten Sommer sehr hoch. Und der Intendant nahm bei der Pressekonferenz sogar die Zahl der HAIR-Produktion aus dem Jahre 2007 in den Mund: „Damals hatten wir in der Eishalle 12.880 Besucher. Es wäre ein Traum, dieses Ergebnis auch nur annähernd zu erreichen! Wobei ich gleich dazu sage: Die heurige Produktion wird sich massiv von 2007 unterscheiden.“

Für Regisseur Alex Balga ist die Geschichte von Liebe, Freundschaft und Toleranz extrem facettenreich: „Es sind so viele Themen in diesem Stück, das mir persönlich total am Herzen liegt. Von Integration über den Protest gegen Krieg bis zur Nächstenliebe spannt sich der Themenbogen. Es gibt leider noch immer Kriege auf dieser Welt. Deshalb ist es notwendig, diese Geschichte immer wieder zu erzählen!“ Zur Produktion in Amstetten gab Balga auch bereits ein paar kleine Einblicke in sein Konzept: „Wir werden in unserer Version zurückschauen, aber trotzdem aktuelle Bezüge schaffen. Im Grunde geht es um eine Gruppe von Menschen, die einen Zufluchtsort finden, wo sie für den Frieden weiterkämpfen.“

AQUARIUS, HAIR, HARE KRISHNA, LET THE SUNSHINE IN und viele weitere Songs sind Klassiker der Popkultur, was den musikalischen Leiter Christian Frank besonders freut: „HAIR habe ich noch nie gemacht, es stand also ganz oben auf meiner persönlichen Bucket-List. Ich fühle mich als Rocker und bei diesen Songs kann ich darin voll aufgehen - genauso wie meine Band, die wahrscheinlich heuer mehr auf der Bühne zu sehen sein wird!“

Für das Departement Choreographie zeichnet Jerôme Knols verantwortlich. Der gebürtige Holländer blickt voller Vorfreude auf den Sommer: „In so einem tollen Team arbeiten zu dürfen ist sehr emotional für mich. Ich freue mich auf die Herausforderung, in dieser Liga, in der Amstetten spielt, zu choreographieren. Und so viel kann ich verraten: Ich möchte Contemporary-Elemente in die HAIR-Choreographien einbauen.“

Mit Drew Sarich konnte auch bereits ein wichtiger Darsteller präsentiert werden. Der in Wien lebende Vollprofi wird den „Berger“ geben: „An Amstetten liebe ich vor allem das Familiengefühl. Man freut sich, dass man dabei sein darf, denn alle Darsteller wissen, was ein Sommer in Amstetten zu bieten hat. Diese Musical-Familie in Amstetten ist wie ein Tribe und das passt beim American Tribal Love Rock Musical wie die Faust aufs Auge.“ Für Sarich ist es die bereits fünfte Hair-Produktion in immer wieder unterschiedlichen Konstellationen, wobei die Themen nichts an Aktualität eingebüßt haben: „Es gibt heute so viele desillusionierte junge Menschen, die auf der Suche sind. Auf der Suche nach Liebe, nach Familie, nach ihrem Tribe. Wobei mich vor allem diese hemmungslose Hoffnung fasziniert - idealistisch, naiv, aber auch unglaublich schön.“ An seiner Rolle begeistert Sarich vor allem das breite Spektrum dieser Figur: „Berger ist ein Mensch, der an der Kippe steht und der letztendlich durch Claudes Aufopferung gerettet wird. Das hat wirklich Tiefe...“

J. Kropfreiter, D. Sarich, A. Balga, C. Frank, J. Knols
(c)Kommunikationsagentur Sengstschmid

Der Musical Sommer Amstetten 2017 wird ein "Sommer der Liebe"

HAIR - LET THE SUN SHINE IN!


50 Jahre nach seiner Uraufführung erobert der Musical-Klassiker HAIR die Bühne der Johann Pölz-Halle. Das "American Tribal Love-Rock Musical" hat auch nach einem halben Jahrhundert nichts an Aktualität eingebüßt, wie Intendant Johann Kropfreiter seine Stückwahl begründet: "In den 60er Jahren drehte sich die HAIR-Story um den Protest gegen den Vietnam-Krieg. Leider ist das Thema Frieden heute aktueller denn je und ich frage mich oft: Wieso gehen wir Menschen so miteinander um? Warum kann der Wunsch nach mehr Frieden nicht endlich in Erfüllung gehen?"
Die Geschichte von Liebe, Freundschaft und Toleranz sowie die Botschaft "make love not war" sind bei HAIR eingebettet in Musikstücke, die selbst Geschichte geschriebenen haben: AQUARIUS, HAIR, HARE KRISHNA, LET THE SUNSHINE IN und viele weitere Songs sind Klassiker der Popkultur geworden.

Ganz bewusst setzt der Musical Sommer Amstetten auch 2017 auf ein Stück, das bereits vor zehn Jahren am Programm stand: "Die Produktion von 2007 in der Eishalle war sehr speziell. Das gesamte Team brennt deshalb darauf, diesen Klassiker in einer kompletten Neuproduktion im nächsten Jahr auf die Bühne der Pölz-Halle zu bringen. Und dass man mit Reprisen in Amstetten sehr erfolgreich sein kann, hat FOOTLOOSE diesen Sommer eindrucksvoll bewiesen", blickt Kropfreiter voll Zuversicht auf die kommende Produktion.

Apropos Team: Mit Christian Frank liegt die musikalische Leitung wieder in bewährten Händen. Seine Band ist bereits "heiß auf die HAIR-Songs und freut sich, wieder richtig Gas geben zu können!" Neu im Kreativteam ist Regisseur Alex Balga. Der Routinier wird die erfolgreiche Arbeit von Ramesh Nair fortführen, wobei die Vorfreude des gebürtigen Wieners bereits überschwänglich ist: "Es wird ein Sommer der Liebe! Ich brenne darauf, dieser Geschichte der Freundschaft, des Protests und der Liebe einen modernen Look zu verpassen. Amstetten ist für mich ein bisschen wie heimkommen. Schließlich habe ich 1993 im Dynamo Donau Blues hier meine erste Rolle in einer professionellen Produktion gehabt!" Das Departement Choreographie übernimmt der Holländer Jerôme Knols, welcher derzeit als Dance Captain bei Evita im Ronacher im Einsatz ist.
Auch Ursula Puchebner, Bürgermeisterin der Stadt Amstetten, ist von der Stückwahl des Intendanten begeistert: "HAIR ist ein Stück, das die Jugend vieler Menschen begleitet hat. Das Friedensthema und diese sensationelle Musik sind absolute Dauerbrenner. Ich freue mich bereits jetzt auf die Premiere!"

Der Kartenvorverkauf startet am Montag, den 28. November 2016. Sichern Sie sich gleich die besten Tickets oder legen Sie sie Ihren Liebsten als Geschenk unter den Weihnachtsbaum!

Bürgermeisterin Ursula Puchebner, Intendant Johann Kropfreiter
(c)Gerhard Sengstschmid