Rebecca Soumagné

Die gebürtige Aachenerin entdeckte bereits in jungen Jahren ihre Begeisterung für Musik, Tanz und Schauspiel. Schon während ihres Studiums war sie als Sophie in „Best Of Mamma Mia!“, Klein-Erna in „Pinkel Stadt – Das Musical“ und als Solosängerin sowie Tänzerin bei der Tourproduktion „Broadway Goes Rock“ zu sehen. Später führte sie ihr Weg ans Theater Bielefeld, wo sie in der Musicalproduktion „Chess“ im Ensemble zu sehen war. Im Anschluss daran war sie ein Jahr mit den Genusstheater-Produktionen von Galadinner auf Deutschlandtournee. Nach ihrer Rückkehr von der MS Artania spielte Rebecca die Catherine in „Tomorrow Morning“ auf der Kleinkunstbühne Halber Mond. 2015 war sie im Raimund Theater als Josepha Weber in „Mozart!“ zu sehen, im Anschluss in „Musical meets Opera 7“, „Messiah Rocks“, „Musical Meets Opera 8“ und „Schikaneder“. 2017 stand Rebecca in „Weihnachtsengel küsst man nicht“ als Lina auf der Bühne und 2018 war sie dann als Königin Viktoria am Theater der Jugend in Wien in „Cinderella passt was nicht“ und in „Dracula“ am Theater im Sägewerk als Mina zu sehen. 

zurück

(c)Tim Hüning